Workshop Oriental Jazz mit Ofra Moustakis

Workshop Oriental Jazz mit Ofra Moustakis

Am Sonntag, den 10.April 2011 von 13.00 – 16.30 Uhr inkl. Pause

Workshop Oriental Jazz mit OfraDieser Workshop richtet sich besonders an Tänzerinnen, die Fusionen und Experimente lieben.

Es werden Elemente des orientalischen Tanzes mit denen des Jazztanzes in Kombinationen verbunden.

Zum besseren Verständnis von Musik und Bewegung werden verschiedene Musiken aus den Bereichen Oriental-Jazz und nichtorientalische Musiken verwendet.

Kurze Choreo-Sequenzen werden wir nach Musik von „Sting“ tanzen.

Sonntag, 10.April 2011, 13.00 – 16.30 Uhr inkl. Pause.

Frühbuchung 40,00 € (35,00 € Studiomitglieder)
Bei Anmeldung nach dem 20. März 2011 jeweils plus 5,00 €

Anmeldung bei Elena Wähnert:

Über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 03303 400147.


Ofra Moustakis

Ofra Moustakis… beschäftigt sich seit 1988 intensiv mit Tanz in den verschiedensten Formen. Zunächst waren es moderner Show- und Jazztanz sowie Brandenburgische Folklore in der Potsdamer Show- und Folkloretanzformation auf der Grundlage von klassischem Ballett.

1990 entdeckte Ofra den Orientalischen Tanz für sich – ein erster Schritt ihre kreativen Ideen in verschiedene tänzerische Richtungen zu streuen. Ihre orientalische Tanzausbildung begleitete sie mit Training in klassischem Ballett und Joga.
Ihrem Drang zum Perfektionismus folgend lernte Ofra über die Basis hinaus in zahlreichen Workshops die verschiedenen Stile des orientalischen Tanzes, wie z. B. klassischen ägyptischen Tanz, ägyptische Folkore, persischen Tanz, andalusischen Tanz und russischen Zigeunertanz.

Ihr tänzerisches Repertoire erweiterte sie auch über Unterricht in indischem Tanz, Griechischen Tänzen (Sírtos, Chasaposérvikos, Seimbekikos) in Athen und Berlin, Salsa, Merengue, Bachata, und Tango Argentino, zeitgenössischen orientalischer Tanz sowie zeitweise regelmäßiges Training in Jazzdance (Warnar van Eeden), Street-Dance, Fortbildungen in Laban-Bewegungsstudien/Bartenieff-Fundamentals u.v.a.

Seit 1992 unterrichtet Ofra orientalische Tänze in Berlin und Brandenburg. Im September 1994 eröffnete sie ihr eigenes Tanzstudio „Tausendundeine Nacht“, das sie seit 2000 gemeinsam mit Kollegin Malika leitet.

Neben den laufenden Tanzklassen und Workshops bietet Ofra auch spezielle Workshopprojekte und Coaching von Tänzerinnen und Gruppen an. Besonderes Anliegen ist ihr hier, den persönlichen Ausdruck einer Tänzerin zu fördern und zu fordern. Aber auch die perfektionierung der Körperhaltung ist ihr ein großes Anliegen, insbesondere bei Tänzerinnen die regelmäßig auf der Bühne stehen.

Ein ganz anderer Aspekt des Privatunterrichtes von Ofra ist, die Gelenk- und Muskelorganisation einer Privatschülerin zu analysieren und im ganz individuellen Training gesundes Tanzen zu vermitteln und zu trainieren. Dies ist eine Art tänzerischer Physiotherapie.

Ofra liebt es, mit Tanzstilen zu experimentieren und überrascht ihr Publikum deshalb immer wieder mit gänzlich unorientalischen Musiken. Die charismatische Tänzerin und Choreografin sucht hier selbst immer wieder die Herausforderung und den persönlichen „Kick“.
Folgendes erschien einmal in der „Chorika“, Fachzeitschrift des Bundesverbandes für Orientalischen Tanz, zu Ofra’s Interpretation des berühmten Rocktitels der Gruppe „CITY“:

„Mit ihren Schleiern nahezu zu einer symbolischen Einheit verschmolzen, erschien die Künstlerin auf der Bühne, erschien! – denn in diesem Moment hörte die Zeit auf zu existieren. …“


Trackbacks/Pingbacks

  1. Studio-Newsletter März 2011 | Tanzstudio in Birkenwerder - [...] zum 20. März können Sie den Workshop Oriental Jazz mit Ofra Moustakis noch zum Frühbucherpreis von 40€ bzw. 35€…
  2. Y2B Bauchtanz News Berlin - März 2011 | Y2B - Das Bauchtanz-Blog aus Berlin - […] Infos und Anmeldung. […]

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading...