Tag der Offenen Tür im Tanzstudio

Tag der Offenen Tür im Tanzstudio

Sonnabend, den 21. Januar von 12.00 bis 16.00 Uhr Am Tag der Offenen Tür können Sie: die Räumlichkeiten des Studios anschauen, sich bei Kaffee und Kuchen über vielfältige Tanzkurse informieren, verschiedene Tanzvorführungen erleben und unseren TANZ Kauf-und-Tausch BASAR besuchen. Zum Basar können Sie sich bis zum 20. Januar gegen einen selbstgebackenen Kuchen anmelden und selbst Tanzartikel zum Tausch oder Verkauf anbieten, z. B. Tanz- und Unterrichtsbekleidung, Schuhe, CDs, DVDs, Bücher, Schmuck, Faschingskostüme, Partykleidung. (Gilt nicht für Händler) Programm 12 Uhr – Begrüßung Tanzvorführungen: Kindergruppen: 12.30 – Schmetterlinge 13.00 – Tiger, Zauberfeen 13.30 – Powergirls 13.45 – HipHopPingu 14.00 – Wüstenblumen Erwachsene: 14.30 – Seniorenkreis, Herbst Rosen 15.00 – Flamenco, Paare, Line Dance 15.30 – Shake`n Shape, Orientalisch 16 Uhr – Ende Kommen Sie vorbei und verbringen Sie mit uns einen schönen...
Tag der offenen Tür im Tanzstudio 2007

Tag der offenen Tür im Tanzstudio 2007

Beim Tag der offenen Tür präsentierten alle Gruppen ihr Können. Von 15 bis 20 Uhr gab es ein buntes Programm von Kindertänzen, Hip Hop und Streetdance, Senioren- und Paartanz, Countrydance, Jazzdance und Orientalischem Tanz. Hier finden Sie Fotos vom Tag der offenen Tür im Choreographie-Studio...

Das schönste Weihnachtsgeschenk

Wie Birke und Tänzer glücklich wurden Ein Weihnachtsmärchen von Viktoria Wähnert. Mit freundlicher Unterstützung von Susanne Drutsch und Sabrina Seidel. Es war einmal eine kleine Birke. Sie lebte in einem Ort, der Birkenwerder hieß. Genau genommen wohnte sie in der Dorfaue, in der es auch ein paar gemütliche Bänke gab. Dort lebte unsere Birke und im Sommer spendete sie den Leuten, welche die Natur genossen, etwas Schatten. Als es Oktober wurde, verlor die Birke langsam ihr Blätterkleid. Es machte ihr nichts, schließlich würde sie im Frühling ein neues Kleid bekommen. So wiegte sie sich also sanft im Oktoberwind und genoss die letzen warmen Tage des Jahres. Da hörte sie auf einmal singende Kinder. Das gefiel der Birke sehr gut, und sie wiegte sich fröhlich im Takt der kindlichen Klänge. Diese kamen immer näher, und schließlich nahmen die Kinder auf der Bank unter der Birke Platz. Sie blieben jedoch nicht lange sitzen, sondern begannen bald auf und ab zu tanzen und dabei zu singen. „Ist das herrlich!“ dachte die Birke bei sich. „Wenn ich das doch auch könnte! Ich habe doch solchen Spaß daran, mich zu den Klängen des Windes zu bewegen, aber wenn ich es doch richtig lernen könnte… das wäre fantastisch!“ Und so schaute die Birke weiter den Kindern zu. Abends als die Kinder schon lange gegangen waren und die Birke vom Tanzen träumte hörte sie auf einmal wie jemand eine Melodie summte. Die Stimme kam ihr bekannt vor, und so beugte sie sich vor um zu sehen, wer denn da diese schönen Töne von sich gab. Es war eine Frau, die unsere kleine Birke schon oft gesehen...
Loading...