Jubiläumsshow – Fotos und Danksagungen

Jubiläumsshow – Fotos und Danksagungen

Danke Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, unsere Jubiläumshow – 15 Jahre Choreographie-Studio „Birke“ zu einem großartigen Abend zu machen. Unser Dank geht an alle mitwirkenden Tänzerinnen und Tänzer der Gruppen Blümchen, HipHopPingu und SubCity, Herbst Rosen, CountryS, Jazz Ladies, Tanzpaare und Orient Damen, das Kayyin Ensemble, die Zadiraks Dancers, sowie an die Solisten Yuliyah, Namjira, Lena Nguyen und Elena Stepanova. Danke auch an Marion und Christian Ploetz für die Foto- und Videoaufnahmen, an Peter Ott für Moderation und Technik, sowie die Mitarbeiter vom Stadtklubhaus Hennigsdorf. Zahlreiche Glückwünsche und Gratulationen erreichten uns. Auch hierfür möchten wir danken: der Tanzgruppe und dem Vorstand LEW/AEG Seniorenclub e.V. der Stadt Hennigsdorf, der Tanzgruppe „Herbst Rosen“ der Volkssolidarität Hennigsdorf, Ofra und den Kolleginnen vom Tanzstudio Tausendundeine Nacht in Falkensee, sowie Tatjana Mingaleva-Niefind und Rolf Niefind aus Kakenstorf. Wir freuen uns auf weitere 15 Jahre und möchten alle, die noch nicht bei uns tanzen, ermutigen, auch einmal im Studio vorbeizuschauen und sich im Tanz auszuprobieren. Es ist leichter als gedacht, macht Spaß und schweißt zusammen! Niemand ist zu alt, zu dick oder zu unmusikalisch – im Choreographie-Studio „Birke“ in Birkenwerder ist jeder willkommen! Seit 15 Jahren....
Jubiläumsshow – 15 Jahre Choreographie-Studio “Birke”

Jubiläumsshow – 15 Jahre Choreographie-Studio “Birke”

Die Geschichte des Choreographie-Studio „Birke“ fängt im September 1995 im Kindergarten der Summter Straße in Birkenwerder an. Dort begann Elena Wähnert zunächst zwei Kindergruppen im Tanz zu unterrichten. In den folgenden 15 Jahren wurde das Angebot kontinuierlich erweitert und um viele weitere Tanzrichtungen ergänzt. Seit der Eröffnung der Räumlichkeiten in der Weimarer Straße 7, ist das Choreographie-Studio „Birke“ zu einer Anlaufstelle für Tanzbegeisterte aller Generationen und einer kulturellen Institution in Birkenwerder geworden. Mittlerweile besteht das Studio aus 19 Kinder- und Erwachsenengruppen mit mehr als 100 SchülerInnen. Unsere jüngsten Tänzerinnen sind 4, die älteste 79 Jahre alt. Für 15 Jahre Choreographie-Studio „Birke“ möchten wir uns sowohl bei ehemaligen als auch derzeitigen Lehrerinnen, SchülerInnen und Unterstützern bedanken und laden am 7. November 2010 zu unserer großen Jubiläumsshow im Stadtklubhaus Hennigsdorf, Edisonstraße 1 ein. Die Show mit Lehrerinnen, Tänzern und Freunden des Studios wird von Peter Ott moderiert und beginnt mit einem kurzen Videofilm über das Studio. 7. November 2010 Stadtklubhaus Hennigsdorf Edisonstraße 1 Beginn: 17.00 Uhr Einlass: 16.30 Uhr Es treten auf: Kayyin Ensemble Das Kayyin Ensemble ist das Show-Ensemble des Choreographie-Studio “Birke” für Orientalischen Tanz, sowie Orientalische und Russische Folklore. Die derzeitige Besetzung besteht aus Namjira, Yuliyah und Elena Wähnert, der Leiterin des Studios. Das Kayyin Ensemble tritt bei orientalischen Shows und Festivals in Berlin und Deutschland auf , wie dem „Orientfestival des Landes Brandenburg“ 2010 in Potsdam und dem Festival „Tanz der Kulturen“, das vom 25. bis 31. Oktober 2010 in Berlin statt findet. Herbst Rosen Die Seniorentanzgruppe der Volkssolidarität Hennigsdorf wurde im Jahr 2001 von Frau Larisa Marin gegründet. Seit 2003 ist die Gruppe unter der Künstlerischen Leitung...

Das schönste Weihnachtsgeschenk

Wie Birke und Tänzer glücklich wurden Ein Weihnachtsmärchen von Viktoria Wähnert. Mit freundlicher Unterstützung von Susanne Drutsch und Sabrina Seidel. Es war einmal eine kleine Birke. Sie lebte in einem Ort, der Birkenwerder hieß. Genau genommen wohnte sie in der Dorfaue, in der es auch ein paar gemütliche Bänke gab. Dort lebte unsere Birke und im Sommer spendete sie den Leuten, welche die Natur genossen, etwas Schatten. Als es Oktober wurde, verlor die Birke langsam ihr Blätterkleid. Es machte ihr nichts, schließlich würde sie im Frühling ein neues Kleid bekommen. So wiegte sie sich also sanft im Oktoberwind und genoss die letzen warmen Tage des Jahres. Da hörte sie auf einmal singende Kinder. Das gefiel der Birke sehr gut, und sie wiegte sich fröhlich im Takt der kindlichen Klänge. Diese kamen immer näher, und schließlich nahmen die Kinder auf der Bank unter der Birke Platz. Sie blieben jedoch nicht lange sitzen, sondern begannen bald auf und ab zu tanzen und dabei zu singen. „Ist das herrlich!“ dachte die Birke bei sich. „Wenn ich das doch auch könnte! Ich habe doch solchen Spaß daran, mich zu den Klängen des Windes zu bewegen, aber wenn ich es doch richtig lernen könnte… das wäre fantastisch!“ Und so schaute die Birke weiter den Kindern zu. Abends als die Kinder schon lange gegangen waren und die Birke vom Tanzen träumte hörte sie auf einmal wie jemand eine Melodie summte. Die Stimme kam ihr bekannt vor, und so beugte sie sich vor um zu sehen, wer denn da diese schönen Töne von sich gab. Es war eine Frau, die unsere kleine Birke schon oft gesehen...
Loading...